Goethe Faust

 

Informationen zu Goethes Faust: Umfangreiche Daten und Fakten zum Thema "Faust", Übersicht und Inhaltsangabe der fünf Kapitel. Hier finden Sie genauere Erklärungen zu den oben genannten Themenbereichen.

Um sich in das Thema rasch einzuarbeiten, bietet es sich an zunächst eine erste Übersicht über das Thema zu geben und dann das Geschehen in dieser Tragödie zu beschreiben.

Faust besteht aus fünf Teilen. Die nachfolgenden Informationen sind daher in "eins plus fünf" Kapitel aufgegliedert:

  • * Überblick *

  • * Faust Zueignung *

  • * Vorspiel auf dem Theater *

  • * Prolog im Himmel *

  • * Der Tragödie erster Teil *

  • * Der Tragödie zweiter Teil *

Goethe Faust * Überblick *

Zwei Tragödien existieren von Johann Wolfgang , Faust I und II, zur historischen Gestalt Doktor Faustus. Der Teil I wurde 1808 veröffentlicht und Teil II 1832.

Goethe Faust

In den nachfolgenden Kapitel wird insbesondere auf das Thema Faust I eingegangen.

Faust Goethe I * Inhaltsangabe *

Zueignung: Ungewöhnlich und fesselnd, Goethe spricht mit den imaginären Personen seines Stückes und berichtet in dieser Elegie über sein Leben, dem Schaffensdrang, der Liebe und der Trauer.

Vorspiel auf dem Theater: Drei Personen (Theaterdirektor, Künstler, Lustige Person) streiten sich über den Zweck eines Theaterspiels.

Dem Ersten ist das Unternehmerische, dem Zweiten das Künstlerische und dem Dritten das Unterhaltende wichtig. Man einigt sich auf einen Kompromiss, Goethe `s Faust. Wegen dieser sehr unterschiedlichen Forderungen können die  verschiedenen Facetten sehr gut heraus gearbeitet werden.

Prolog im Himmel Faust: Gott und der Teufel (Mephisto) wetten um die Verführbarkeit der Menschen, in diesem Fall des Doktor Faust. Dieser Abschnitt ähnelt der Hiobswette im alten Testament.

Faust Goethe

Der Tragödie erster Teil  Faust Goethe: Der Wissenschaftler und Gelehrte Doktor Faust ist des Lebens überdrüssig und innerlich müde vom Treiben des Lebens. Der Teufel verspricht ihm Erfüllung und Lebensglück im Gegenzug der Überlassung seiner Seele im Jenseits.

Es kommt wie erwartet, der Teufel führt Faust in die banalen Lebensgenüsse ein (Auerbachs Keller in Leipzig/Hexenküche).

Im weiteren Verlauf trifft Faust Gretchen und verliebt sich. Durch Mephistos Ränke erlangt Faust die Gunst von Gretchen.

Goethe Faust

Im weiteren Verlauf verfällt der Doktor zusehends den Verlockungen des Teufels. Die Freuden des Lebens und der Genuss machen Ihn anfällig für die angebotenen Versuchungen. Die unschuldige Gretchen landet letztendlich im Gefängnis, verzweifelt in unwürdigen Umständen, und unser ach so konservative und gesellschaftsfähige Faust muss fliehen.

Der Tragödie zweiter Teil: Der zweite Teil unterscheidet sich sehr von der ersten Tragödie. Hier steht nicht mehr der Einzelne im Vordergrund, sondern eher das menschliche Streben nach Erfüllung.

Auch interessante Themen, Goethe Film und Liebesgedichte Goethe sowie Osterspaziergang Goethe.

 

 

Startseite:

Goethe

Neue Artikel:

 

Goethe Biographie

Goethe Gedichte

Goethe Zitate

 

Beliebteste Artikel:

 

Goethe Prometheus

Goethe Faust

Goethe Lebenslauf

 

Archiv:

 

Goethe Film

Liebesgedichte Goethe

 

 

Links:

 

 

 

Datenschutz

Impressum